08/07/2002 Eintrag: "Hygienemuseum"

Während der letzten vier Tage konnte ich krankheitsbedingt kaum arbeiten. Aber am Freitag erreichte mich der Anruf eines Mitarbeiters des Dresdener Hygienemuseums. Er erzählte, daß er im Zusammenhang mit der Umgestaltung der Dauerausstellung jenes Museums zum Thema "Scheintod und Leichenhäuser" recherchierte und dabei auf die Gesellschaft der Freunde gestoßen war. Verständlicherweise freute er sich sehr, als er hörte, welches Material ich dazu bereits gefunden habe und daß ich es ihm zusenden würde. Er schickte mir gleich noch die bibliographischen Angaben eines Buches aus den 1830er Jahren, in dem die Gesellschaft als Vorreiter in Sachen Leichenhaus erwähnt wird.
Neben dem Ausgraben bisher unbekannter Daten und Quellen gehörte es für mich zu den beglückendsten Dingen im Forscherleben, Kollegen weiterhelfen zu können.

Kommentare

Eine interessante Verknüpfung, die nur durch das wundersame Webgeflecht weltumspannender Datenleitungen möglich wurde! Und wer gibt, dem wird gegeben!

Benedikt || 07/08/2002 10:53 PM CET

Powered By Greymatter

counted by and