23/10/2002 Eintrag: "Dienstag"

Die Besucherzahl des Forschungstagebuchs hat die Zehnergrenze wieder überschritten. Damit liegt es deutlich vor der FDP und nähert sich erneut der Marke 18. Welche Neuigkeiten gibt es sonst noch ? Bei meinem Besuch im Archiv des Centrum Judaicum erfuhr ich, daß die im selben Gebäude untergebrachte und im Januar geschlossene, gut ausgestattete Zweigbibliothek der Jüdischen Gemeinde im September wiedereröffnet wurde. Allerdings ist sie nicht mehr montags und donnerstags, sondern nur noch montags nutzbar.
Im Archiv gibt es auch eine Veränderung, die Historikern mehr Bewegung verschafft. Die dortigen Bestände sind weitestgehend verfilmt, so daß man fast ausschließlich an Readerprintern arbeitet und dabei recht einfach Kopien anfertigen kann (Preis: bis 2001 50 Pfenning, jetzt 30 Cent). Diese Kopien kann man aber nicht mehr direkt bei der Archivarin bezahlen. Vielmehr bekommt man eine Art Rechnung, geht damit zum Verkaufsstand des Centrums direkt am Eingang (zwei Etagen tiefer), bezahlt und läßt sich eine Quittung geben und läuft oder fährt wieder nach oben, um die Kopien abzuholen. Sehr zuvorkommend, wie auf diese Weise für die Gesundheit der Forscher Sorge getragen wird. Man müßte nur noch den Fahrstuhl außer Betrieb setzen, damit die Kleintherapie auch richtig Wirkung zeigt.

Powered By Greymatter

counted by and