05/12/2002 Eintrag: "Deutsch-jüdische Geschichte II"

In der Diskussion beim heutigen Treffen der AG Judentum im Wandel wurde deutlich, wie sehr die Ansprüche, die Forscher an die deutsch-jüdische Geschichte stellen, davon abhängen, ob sie von der deutschen oder von der jüdischen Geschichte kommend an das Thema herangehen. Die zweite Frage, ob und wie man ein solches Handbuch wie die Deutsch-jüdische Geschichte der Neuzeit sinnvoll und ergiebig planen, strukturieren und schreiben kann, konnten wir aus Zeitgründen leider nicht mehr eingehender besprechen, aber wir werden sie uns gewiß zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal vornehmen.
Heute bekam ich mein erstes eigenes LBI-Year Book als Ergebnis meiner Mitgliedschaft bei den Freunden und Förderern des LBI. An sich neige ich meist dazu, die Dinge nüchtern zu betrachten, aber wenn ich an das LBI-Jahrbuch denke, bekomme ich doch glänzende Augen. Es ist eine unerschöpfliche Findgrube für alles, was mit deutsch-jüdischer Geschichte zu tun hat, und bei allen Schwächen ist und bleibt es doch eine Institution.

Powered By Greymatter

counted by and