26/02/2003 Eintrag: "Central Archives"

Die Central Archives for the history of the Jewish people, zu deren Beständen es jahrzehntelang keine öffentlich zugänglichen Bestandsinformationen gab, haben ihre Internetinformationen umfassend verbessert und ganze Findbücher ins Netz gestellt ! Für Berlin besonders wertvoll sind die Findbücher zur Berliner Jüdischen Gemeinde (D/Be 4) und zu Adass Jisroel (D/Be 5) sowie die personenbezogenen Sammlungen zu Moritz Veit (P 047), Samuel Holdheim (P 043), Michael Sachs (P 041) und Martin Koppenheim (P 229). Das Berliner Findbuch ist mit 40 Seiten das mit Abstand umfangreichste und spannendste. Alle Listen sind als pdf-Dateien verfügbar, so daß man sie problemlos herunterladen und auch offline benutzen kann. Ein großes Dankeschön nach Jerusalem in die Jabotinsky-Straße 46, wo das Archiv jetzt seinen Sitz hat.

Kommentare

Ja, den Link habe ich ganz vergessen. Hier ist er: http://sites.huji.ac.il/archives/. Dankeschön für den Hinweis.

Sebastian || 02/28/2003 06:05 PM CET

Lieber Sebastian, wie lautet denn die Adresse der Central Archives for the history of the Jewish people?

Ines || 02/28/2003 03:34 PM CET

Powered By Greymatter