07/02/2004 Eintrag: "Mendelssohn-Archiv"

Das Buch trägt die Jahreszahl 2003, ist aber erst in diesem Jahr erschienen: Die erste Bestandsübersicht des Mendelssohn-Archivs in der Staatsbibliothek Berlin, die man in der Bibliothek für 20 Euro, im Buchhandel für 30 Euro erwerben kann. Es handelt sich hierbei um den ersten kompletten Überblick über die Bestände des Archivs und schließt auch die Deposita der Mendelssohn-Gesellschaft ein. Von Briefen über andere Manuskripte und Bankunterlagen bis hin zu Bildern wird dem potentiellen Nutzer vor Augen geführt, welche Schätze in diesem Archiv auf ihre Auswertung warten.
Das Verzeichnis hat allerdings einen wesentlichen Nachteil - seine unübersichtliche Erschließung. Das an sich sinnvolle Personenregister wird dadurch entwertet, daß es nicht mit Seitenzahlen, sondern mit Großbuchstaben arbeitet. Diese Großbuchstaben wurden jedoch teilweise in der Gliederung des Verzeichnisses mehrfach verwendet, so daß keine Eindeutigkeit gegeben ist. Zudem findet man an dem angegebenen Ort (soweit er sich ermitteln läßt) keinen Hinweis auf die gesuchte Person (z. B. Benjamin Mendelssohn), sondern kann nur vermuten, daß sich in dem betreffenden Bestand (z. B. Alexander Mendelssohn) wohl sehr verschiedene Materialien befinden. Hier kommt ein zweiter Nachteil hinzu - die nicht sehr weitgehende Erschließungstiefe, die man einem ersten Überblickswerk aber nicht zum Vorwurf machen kann.
Mit der Bestandsübersicht wird dem Forscher ein wichtiges Hilfsmittel in die Hand gegeben, dessen Benutzung allerdings detektivisches Fingerspitzengefühl erfordert.

Powered By Greymatter

counted by and