26/02/2004 Eintrag: "Pfälzer"

Die Berliner Zeitung vom Dienstag enthielt eine Seite zu Recht und Juristen und meldete dort folgendes:

In einem Strafprozess, in dem Aussage gegen Aussage steht, kann man von Glück sagen, wenn der belastende Zeuge aus der Pfalz stammt. Da sich der chronische Unfleiß der Pfälzer naturgemäß erschwerend auf ihr berufliches Fortkommen auswirke, versuchten sie, sich anderweitig "durchzuwursteln" und bei jeder Gelegenheit durch irgendwelche Tricks "Pekuniäres" für sich herauszuschlagen, heißt es in der Urteilsbegründung des Richters. Dabei schreckten sie auch nicht davor zurück, jemanden vor Gericht "in die Pfanne zu hauen". Diese Eigenart der Pfälzer mache sie als Zeugen wenig glaubwürdig, weshalb man in einem solchen Falle auf einen Freispruch mangels Beweises hoffen kann, stellte das LG Mannheim in einem Urteil fest. (LG Mannheim, Urt. v. 23.1.1997; (12) 4 Ns 48/96 NJW 1997, 1995)

An einem 1. April wäre ich davon überzeugt, daß es sich um einen Scherz handelt. Man setze anstelle von Pfälzer eine andere Menschengruppe, zum Beispiel Juden oder Polen, und man kann sich vorstellen, welchen Wirbel solch ein Urteil hervorgerufen hätte. Dabei wirkt hier der vollkommen gleiche Mechanismus wie beim "Antisemitismus": Ein Individuum wird aufgrund seiner Zugehörigkeit zu einer kulturellen Gruppe und aufgrund der Pauschalurteile, die es über diese Gruppe gibt, abgestempelt. Dieser Richter wäre auf der Stelle entlassen worden, wenn er solche Aussagen über Juden und nicht über Pfälzer getroffen hätte. Aber so amüsieren sich alle, ohne zu erkennen, daß es vollkommen egal ist, ob Vorurteile gegenüber Behinderten, Homosexuellen und Juden oder eben Pfälzern in Rechtshandeln umgesetzt werden.

Kommentare

Herzlichen Dank für die Ergänzung, die die Geschichte gut abschließt.

Sebastian || 10/04/2004 10:31 AM CET

Der Richter mußte nicht entlassen werden. Es war sein letzter Verhandlungstag vor seiner Pensionierung.
Dennoch stimme ich Ihnen in der Sache zu. Die Revision hob schließlich das rechtsfehlerhafte Urteil auf.

Sensiro || 10/02/2004 02:37 PM CET

Powered By Greymatter

counted by and