21/04/2004 Eintrag: "Grako, Runde II"

Nach dem ersten Durchgang von drei Jahren begann am Montag die zweite Runde des Grakos in Potsdam. Etliche neue Doktoranden sind hinzugekommen. Ihre Themen lauten unter anderem: Das Exil als Raum jüdischer Existenz am Beispiel der Literatur von Heinrich Heine und Karl Wolfskehl, Der Umgang mit der Schoah in Israel 1948 bis heute und Jüdische Künstler der 2. Überlebenden-Generation. Das Postdoc-Stidpendium erhält Jutta Strauß, die ihre Dissertation über den Maskil Aaron Wolfssohn, einen der Mitbegründer der Gesellschaft der Freunde, schrieb, sich jetzt aber einem völlig anderen Thema zugewendet hat.
Am interessantesten und wichtigsten für mich ist das Projekt von Inbal Steinitz, einer Rechtshistorikerin, die die Rechtsschutzarbeit des Centralvereins erforschen will. Endlich noch ein Vereinsforscher smile ! Gefördert wird sie von der Erwin-Stein-Stiftung, von der ich bisher noch überhaupt nichts gehört habe und die anscheinend auch keine eigene Homepage besitzt. Weiß jemand meiner Leser etwas Näheres über die Fördergebiete und -schwerpunkte dieser Stiftung ?

Kommentare

Information zur Erwin-Stein-Stiftung

Die Person Erwin Steins

Erwin Stein war von 1947 bis 1952 Kultusminister, ab 1949 zugleich Justizminister des Landes Hessen. Von 1951 bis 1971 war er Richter des Bundesverfassungsgerichts.

Die Stiftung

Die Erwin Stein-Stiftung wurde im März 1991 von Professor Dr. Erwin Stein, errichtet. Sie hat ihren Sitz in Gießen. Zweck der Erwin-Stein-Stiftung ist die Förderung der wissenschaftlichen Forschung, des sozialen und kulturellen Lebens sowie der Toleranz und Humanität. Dieser Zweck soll verwirklicht werden durch die Verleihung des Erwin-Stein-Preises und durch die Gewährung von Stipendien an junge, in Deutschland lebende jüdische Wissenschaftler, Schriftsteller oder Künstler sowie an junge Wissenschaftler, deren bisherige Entwicklung eine besondere Förderung wünschenswert erscheinen lässt. Die Stiftung stellt darüber hinaus Mittel zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung, zur Bereicherung des sozialen und kulturellen Lebens, zur Wahrnehmung sozialer Aufgaben und zur Förderung von Toleranz und Humanität bereit.

gefunden auf der Homepage der Uni-Giessen http://www.uni-giessen.de/~g11180/kaliningrad/stein_info.html

Ach ja, unter dieser Adresse könntest Du vielleicht auch noch mehr erfahren:
Erwin-Stein-Stiftung
z.Hd. Frauke Ueck
Am Flurscheid 11
35633 Lahnau

Constantin || 07/01/2004 05:24 PM CET

Um mein Interesse ein wenig zu konkretisieren: Wo sitzt die Stiftung, wie finanziert sie sich, welche thematischen oder vielleicht regionalen Schwerpunkte hat sie ? Gibt es eine Übersicht über das Förderprogramm ? Wieviel Stipendien werden pro Jahr mit welcher Ausstattung vergeben ? Kann man sich dort auch um Zuschüssen für Ausstellungen, Druckkosten oder ähnliches bewerben ?

Sebastian Panwitz || 04/25/2004 07:07 PM CET

Wenn man bei google unter "Erwin-Stein-Stiftung" sucht, findet man einiges. Erwin Stein war in Hessen Justizminister und später Bundesverfassungsrichter. Die Stiftung scheint neben Stipendien vor allem Forschungspreise zu vergeben.

Tom || 04/25/2004 06:00 PM CET

Leider nein :-)

Benedikt || 04/21/2004 10:28 PM CET

Powered By Greymatter

counted by and