16/05/2004 Eintrag: "Julius Pieck"

Die Allgemeine Zeitung des Judentums erwähnt, daß der Geheime Regierungsrat und Freund Julius Pieck (geb. 1846) 1907 Lebenserinnerungen publizierte. Sie sind jedoch in keinem Online-Bibliothekskatalog, auch nicht beim LBI, zu finden. Hat jemand eine Idee, wo man noch suchen könnte ?

Kommentare

Heute kam die Antwort: "Für den gesuchten Titel konnten KEINE BESTANDSNACHWEISE ermittelt werden." Schade, aber es war den Versuch wert. Dankeschön noch einmal für den Hinweis.

Sebastian Panwitz || 05/25/2004 10:11 AM CET

Vielen Dank für den Hinweis, Christine. Ich habe soeben eine Email abgesandt - mal sehen, welche Antwort ich morgen bekomme.

Kennen wir uns ?

Sebastian Panwitz || 05/24/2004 03:07 PM CET

Hallo Sebastian, du kannst auf der Homepage der Hamburger Uni-Bibliothek einen Suchauftrag erstellen (sub.uni-hamburg.de), dann Kataloge/ NZK, die suchen dir das Buch samt Nachweis heraus, falls es auch irgendwo in Deutschland vorhanden sein sollte....

Christine || 05/24/2004 02:58 PM CET

Lieber Sebastian, diese Bibliothek führt die Erinnerungen unter "als Mansukript gedruckt"

Library Of Agudas Chassidei Chabad
Ohel Yosef Yitzchak Lubavitch
770 Eastern Parkway, Brooklyn N. Y. 11213 Tel: (718) 493-1537. Fax: (718) 756-2919

link:
http://www.chabadlibrary.org/gcatalog/GC00/GC00190.HTM

Vielleicht ist ja eine Komplettkopie möglich?

Gruß Ines

Ines Oberling || 05/17/2004 10:22 AM CET

Powered By Greymatter

counted by and