26/08/2002 Eintrag: "Topographie"

Nach einer kurzen Zeit des Abwägens und Bedenkens beschloß ich, meine Forschung zum Teil II der Dissertation (Gesellschaft der Freunde 1820-1880) mit einer Erarbeitung der Topographie des jüdischen Berlins zu beginnen. Eine File Maker-Datenbank ist eingerichtet und wartet auf Datenmaterial. Sie soll nicht nur die bekannten Institutionen wie Synagogen, Friedhöfe, Krankenhäuser und Waisenhäuser, sondern auch - soweit ermittelbar - Privatsynagogen, Vereinslokale und Orte jüdischer Geselligkeit umfassen, einschließlich Adressen und Kauf- bzw. Einrichtungsdatum. Ich bin gespannt, zu welchen Ergebnissen ich komme. Auf jeden Fall wurde - so mein Eindruck - solch eine Auflistung noch nie erstellt. Von ihr ausgehend kann ich dann prüfen, welcher Stellenwert dem Lokal der Gesellschaft der Freunde in der Neuen Friedrichstraße 35 zuzuschreiben ist. Ein weiteres Ergebnis wird eine Visualisierung mittels zweier Stadtpläne sein. Auf ihnen sind die Zustände zu Beginn und zum Ende des Zeitrahmens darzustellen. Wie es aussieht, werde ich mich wohl demnächst wieder einmal im Grundbucharchiv anmelden...

Kommentare

Ja, es gibt punktuelle Vorarbeiten. So habe ich soeben eine Diplomarbeit durchgesehen, die bei den TU Stadt- und Regionalplanern eingereicht wurde und das Jüdische Berlin als Ort behandelt. Sie lieferte mir einige Daten und Literaturhinweise. Dann gibt es ein wenig Literatur zu Synagogen und jüdischen Schulen in Berlin. Schließlich will ich Demps' Oranienburger Straße einmal unter dem Gesichtspunkt Judentum durchstöbern. Es ist mir sehr angenehm, daß ich nicht alles selbst zusammensammeln muß.

Sebastian || 08/27/2002 11:59 AM CET

Sehr lobenswertes Unterfangen! Ich bin wirklich sehr neugierig! Allerdings würde ich - ohne die geringste Sachkenntnis in diesem Punkt zu besitzen -, vermuten, daß irgendwoirgendwer schon einmal Vorarbeiten zu diesem Deinem Vorhaben geleistet hat, von deren Stärken und Schwächen man etwas lernen kann. Viel Vergnügen!

Benedikt || 08/26/2002 09:17 PM CET

Powered By Greymatter

counted by and