18/09/2002 Eintrag: "Der Fund"

Hurra ! Endlich habe ich gefunden, wonach ich so viele Jahre suchte. Nein, nicht das Archiv der Gesellschaft, das bleibt weiterhin verborgen. Aber gestern abend, bei der Lektüre der Heymann-Lebenserinnerungen, fand ich sie, die Stelle, an der der Autor über die Gesellschaft der Freunde schreibt. Nicht nur eine Erwähnung, daß sein Bruder in den Räumen der Gesellschaft heiratete oder daß die Chewrath Mohalim in diesen Räumen ihr 150jähriges Jubiläum feierte. All dies ist wichtig und wurde notiert. Aber daneben schreibt Heymann über die Gesellschaft selbst, über seine Erfahrungen während seiner Mitgliedschaft, seine Meinung, seine Kritik, sein Lob. Und zwar nicht auf 1-2 Seiten, sondern auf 7 (in Worten: sieben) Seiten. Ganze Szenen werden gezeichnet, Konfliktlinien nachgezogen. Es ist für mich vollkommen neues Material, das sich da auftut, und selbst wenn ich die Aussagen quellenkritisch relativiere, bleibt der Fund unglaublich wertvoll. Am wichtigsten sind die Informationen über Auseinandersetzungen um die inneren Beziehungen des Vereins zum Judentum und über die Entwicklung der Vereinsgeselligkeit über die Jahrzehnte.
Auf jeden Fall bin ich überglücklich. Welche Entdeckungen werden noch vor mir liegen ?

Kommentare

Wow! Das ist ja wundervoll! Endlich ein Insiderbericht aus der GdF! Und auch noch reich an kritischer Reflektion! Du hast wirklich allen Grund zum Jubeln! Entdeckerfreuden sind doch die schönsten Freuden! Ich freue mich mit Dir!

Benedikt || 09/18/2002 10:23 PM CET

Powered By Greymatter

counted by and