15/10/2002 Eintrag: "ATO-Spur"

Es gibt eine neue Spur bei meiner Suche nach den Akten der Allgemeinen Treuhand-Organisation (ATO), die 1956 zur Nachfolgeorganisation der Gesellschaft der Freunde erklärt worden war. Nicht zum ersten Mal hatte ich mich mit diesem Problem an die Wiedergutmachungsämter gewandt, und auch diesmal konnte mir die ausgesprochen freundliche und hilfsbereite Mitarbeiterin weiterhelfen. Es stellte sich heraus, daß die ATO vor Gericht von einem Treuhänder vertreten wurde, und zumindest in einigen Fällen war das der - Präsident des Landesfinanzamtes (LFA) Berlin, also der Nachfolger des Oberfinanzpräsidenten Berlin-Brandenburg ! Wenn man bedenkt, daß der Berliner Senator für Finanzen damit dem Berliner LFA-Präsidenten vor Gericht gegenüberstand, so ist das schon eine merkwürdige Konstellation. Wie dem auch sei: Jetzt steht natürlich eine Anfrage an das LFA auf der Tagesordnung. Mal sehen, wie weit sie mich bringt. Oder ob diese Unterlagen schon im Landesarchiv liegen ? Schließlich gab es das Landesfinanzamt nur von 1948 bis 1966, dann trat die OFD an seine Stelle. Dennoch bleibt es unwahrscheinlich, da die Finanzverwaltung nicht sehr abgabefreudig ist. Aber ich werde auch am Eichborndamm nachfragen.

Powered By Greymatter

counted by and